VdF - Vereinigung der Fußballer

Der Kollektivvertrag

GdG-KMSfBregelt das Arbeitsverhältnis zwischen Bundesliga-Klubs und Spielern sehr detailliert und stellt für beide Seiten eine wesentliche Verbesserung der Rechtssicherheit dar.

BRUNO-Gala

So werde ich Mitglied

Wer bei uns Mitglied ist erhält für seinen monatlichen Beitrag ein Paket an Information, Beratung und Betreuung. Darüber hinaus trägt jeder Einzelne mit seinem Mitgliedsbeitrag dazu bei, dass die Stimme der Spieler in den Verbänden und Vereinen gehört wird. Wir können dich aber nur unterstützen, wenn auch du uns unterstützt.

"Wir für Euch" & "Ihr für uns" gelten als Motto der VdF, wobei jedes einzelne Mitglied in dieses "Wir" inkludiert ist.

Die Mitgliedsbeiträge sind gestaffelt. In der folgenden Tabelle seht ihr die Unterscheidung zwischen Profi- und Amateurfußballern, zu denen ihr Euch dann zuordnen könnt.

Die einfachste Art Mitglied zu werden ist, dieses Formular auszufüllen und an folgende Adresse zu schicken:

Mitgliederformular downloaden

VdF - Vereinigung der Fußballer
Johann-Böhm-Platz 1
Skybox/10.Stock
 020 Wien

 

Mitglied 1: Aktive Bundesligaspieler oder -trainer

Bundesliga tipico Bundesliga
Sky Go Erste Liga
Bis 18 Jahre 10 Euro/Monat
Bis 23 Jahre 15 Euro/Monat 10 Euro/Monat
Über 23 Jahre 29 Euro/Monat 19 Euro/Monat

 

Mitglied 2: Aktive Amateurspieler oder -trainer mit Rechtschutz

Amateure
Bis 18 Jahre 10 Euro/Monat
Über 18 Jahre 10 bis 15 Euro/Monat

 

Unsere Mitglieder setzen sich hauptsächlich aus aktiven Fußballern aus dem Profi- und Amateurlager zusammen. Auch die Trainer beider Sparten nehmen immer öfter unser Leistungsangebot in Gebrauch. Obwohl hier meist die männliche Form von Spielern gewählt wird, trifft es auf die weiblichen Spielerinnen und Trainerinnnen auch zu. Aber auch Fußballinteressierte und Außenstehende, die an der positiven Gestaltung der österreichischen Fußballlandschaft teilnehmen möchten, sind bei uns Mitglied oder können es noch werden.

Gerade wegen der Entwicklung der letzten Jahre, national wie international, ist es für jeden Beteiligten von Bedeutung, über die Gestaltung des Amateurbereiches (Übertrittsregelung, Ausbildungsentschädigung etc.) sowie die rechtliche Absicherung und rechtmäßige Vertragsgestaltung von Profispielern Bescheid zu wissen und gegenüber Nichtinformierten einen Wissensvorsprung zu haben.

Spieler und Trainer erhalten bei uns die Informationen aus erster Hand und ersparen sich somit eine Menge Streiterei bei Nichteinhaltung von Verträgen und Freigabezusicherungen oder ausständigen Zahlungen. Sollte es dennoch dazu kommen, so hat die VdF in letzter Zeit oft genug bewiesen, dass jedem betroffenen Mitglied durch unser Einschreiten Recht zugesprochen wird.

Wer sich davon überzeugen möchte, kann sowohl auf der Homepage als auch im Spieler-Magazin unter den Gerichtsbällen die Auftritte der VdF vor Gericht, und die damit errungenen Vorteile für unsere Mitglieder nachlesen.

Facebook