VdF - Vereinigung der Fußballer

Der Kollektivvertrag

GdG-KMSfBregelt das Arbeitsverhältnis zwischen Bundesliga-Klubs und Spielern sehr detailliert und stellt für beide Seiten eine wesentliche Verbesserung der Rechtssicherheit dar.

BRUNO-Gala

Der Kollektivvertrag für Profi-Fußballer

Dieser im Jahr 2008 abgeschlossene und seither immer wieder adaptierte Kollektivvertrag regelt das Arbeitsverhältnis zwischen Bundesliga-Klubs und Spielern sehr detailliert und stellt für beide Seiten eine wesentliche Verbesserung im Bereich der Rechtssicherheit dar.

Für die VdF und ihre Spieler bedeute dessen Einführung, die nach umfassenden Verhandlungen mit der Bundesliga (unter Präsident Martin Pucher und Vorstand Georg Pangl) von VdF-Sekretär Dr. Rudolf Novotny und Oliver Prudlo, dem damaligen VdF-Vorsitzenden, zustande kam, eine wesentliche rechtliche Besserstellung.

Der Kollektivvertrag regelt u.a. so wesentliche Bereiche wie

Kollektivvertrag-Download

Facebook